Über uns

NAMASKAR 

Herzlich Willkommen

Im »House Of India« werden für Sie die besten und erlesensten Produkte der verschiedenen indischen Regionen serviert. Die Güte und Frische der Produkte, die fachliche Sorgfalt der Zubereitung und die gemütliche Atmosphäre sind die typischen Merkmale unseres Restaurants.

Um Ihnen die Qual der Wahl zu erleichtern und Sie in die Geheimnisse der indischen Küche einzuführen, haben wir für Sie verschiedene Thalis (Menüs) zusammengestellt. Sie spiegeln die Unterschiede der vier indischen Hauptregionen wieder. Natürlich steht Ihnen auch eine reiche Auswahl an erlesenen Weinen zur Verfügung, die wir Ihnen, ebenso wie unsere indischen alkoholfreien Getränke zu jeder der angebotenen Speisen empfehlen können.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch bei uns!

Ihr R. Pal Singh Dosanjh & das House Of India - Team

VOM HOCKEYPROFI ZUM GASTRONOM

R. Pal Singh Dosanjh

R. Pal Singh Dosanjh wurde 1958 in Sansa Pur, Indien, geboren. Nach einer Karriere als Hockeyprofi, unter anderem in der indischen- und deutschen Nationalmannschaft, verschrieb er sich 1987 ganz der Gastronomie.

Das Geheimnis

der indischen Küche

Das Geheimnis liegt nicht nur an der großen Auswahl an Gewürzen, sondern vor allem darin, sie sorgfältig aufeinander abzustimmen und beim Kochen so zu behandeln, dass ihr Aroma zur vollen Entfaltung gelangt. Als Kochgerät wird nur eine Pfanne am offenen Feuer oder ein Tandoor benutzt. Der Tandoor ist der Allzweckofen der Inder. Dieses universelle Gerät ist meist krugförmig und besitzt eine mit fest gebranntem Lehm ausgekleidete Höhlung, auf deren Boden Brennholz entzündet wird. Oben drauf kann man eine Pfanne oder einen Topf plazieren.

Der Tandoor kann gleichzeitig auch als Backofen verwendet werden. An die durch die Glut erhitzen Außenwände werden die tellerförmingen Naan geklebt und dort gebacken, was nur einige Minuten dauert. Naan sind nicht nur eine Beigabe zu den „Currys“, sondern sie ersetzen auch das Besteck. Mit Naanstückchen nimmt der Inder seine Speise auf und löffelt damit auch die Soße.

Die Etikette verbietet es, mit der linken Hand zu essen. Diese ist für „Schmutzarbeiten“ zuständig. Ein nicht zu verzeihender Fauxpas ist es daher, die linke Hand beim Essen oder zum Händeschütteln zu verwenden.

BILDERGALERIE

Unser Restaurant

Reservierung

© HOUSE OF INDIA

house_of_india_024_fertl